The Swiss Connection

Fast hätte ich noch vergessen, dass ich mit einer Andrea aus der Schweiz abgemacht hatte, dass wir uns in Kenia treffen könnten, nachdem sie mir auf proganze geschrieben hatte, dass sie sehr an einer Zusammenarbeit im soziokulturellen Bereich interessiert sei… Ich schlug ihr vor, dass wir sie nach dem Flughafenabholtermins meines FB Freundes und Journalisten Michael auch direkt nach Ganze bringen könnten. Sehr spontan sagte sie zu und so waren wir ein ganzes Auto voller Leute, die für Weihnachten II nach Marere fuhren.

Michael hatte bereits ein Hüngerchen und wir legten auf dem Weg noch einen Chicken Stop ein, der sehr lecker schmeckte. Wir hatten viele interessante und lustige Gespräche mit dieser gemischten Gruppe Leute. Michael wurde mit ausreichend kaltem Bier versorgt und schliesslich kamen wir in Marere an, wo schon viele mir unbekannte Männer an ihren Palm-Wine-Röhrli zogen. Palm-Wine ist ein Gebräu, das aus fermentiertertem Kokokssaft besteht und ziemlich übel riecht für meine Nase.

Es wurde dann nochmals der gesamte Video über die Festivitäten angeschaut und alle sassen fasziniert draussen unter dem Zelt und schauten ihrem Leader zu. Ich besichtigte die Baustelle des Gemeindezentrums, die schon ganz schöne Fortschritte achte, ass ein wunderbares Pilaw und versuchte, die Haut der Kuh, die dafür geschlachtet wurde und jetzt am Boden aufgespannt war zu ignorieren und fuhr dann mit den Gästen retour an die Küste.

Bei zwei Tusker lite liess ich den Abend zusammen mit Michael auf der Hotelterrasse mit Gesprächen über die Liebe und die Welt ausklingen während Andrea mit dem Versprechen, sich ab nächstem September für Ganze einzusetzen wieder nach Bamburi gefahren wurde. Es war eine ungewohnte Weihnacht dieses Jahr aber sie passte sehr in mein momentanes Leben und hat mir gezeigt, dass sie auf verschiedene Weisen interpretiert und gefeiert werden kann. Es ist eine Frage des Herzens, was dir Weihnachten bedeutet!

Teilen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert