Letzte Vorbereitungen

Ostern sind vorbei – wunderbarer Ausflug ins Emmental um “meinen” Kindern das Emmental und somit die Schweizer Wurzeln näher zu bringen und natürlich ganz viel Verwöhnfaktor von Mami und Max! Zuhause angelangt merke ich, wie wenig Zeit mir noch zur Verfügung steht bis zum Abflug. Es hängen schon zig Post-it-Zettel an meiner Türe – meine Art mich beim Erledigen von Dingen zu belohnen – aber die Türe sieht noch recht gelb aus… Also beginne ich schon mal damit zu informieren, dass ich vor der Abreise noch eine Sammelaktion für Pro Ganze Kenya organisiere www.proganze.com . Dazu gibt es nächsten Mittwoch ein Konzert in St. Gallen an der Kanti am Brühl um 19.30 h und am 15. Juni 2014 folgt dann um 11.00 Uhr eine Matinee im Landenbergsaal in Arbon. Ich freue mich, wenn ich nicht mit “leeren Händen” nach Ganze komme…

Dazu fahre ich am Donnerstag noch nach Rebstein auf den Fussballplatz. Dort stehen bereits zwei Container vom Rhein-Valley-Hospital. Stephan Holderegger wird uns 2/3 der Güter für ein zukünftiges neues Spital in Ganze zur Verfügung stellen und dort lade ich auch noch ganz viele Dinge ein, die mir gespendet wurden. Da sind einige Laptops und Handys mit dabei aber auch ganz viel Material aus dem Spital, das mir eine Kenianerin zur Verfügung stellt.

Am Freitag um 09.20 h sitze ich dann im Swiss Flieger nach Nairobi – auf die knapp 8 Stunden freue ich mich, denn bis dann werde ich wohl kaum Zeit haben mich zu erholen – auch wenn meine Erkältung danach schreit… Aber so vernünftig bin ich halt einfach nicht…

Teilen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert