Ready for take-off

Dieses Konzert hat jetzt alle meine Erwartungen übertroffen: kennst du das Gefühl, in einem richtigen “Flow” zu sein? So ging es mir gestern beim Moderieren des Konzertes. Ich musste aufpassen, dass ich nicht plötzlich aus lauter Rührung losplärrte… ich werde manchmal schon sehr emotional. Selten, wenn es “traurig” oder tragisch ist aber sehr oft, wenn ich finde, dass es einfach waaaaahnsinnig schön ist. Das passierte mir schon früher, wenn z.B. Colombe an einem Auftritt in der Musikschule auf der Geige kratzte (sorry, ich kann es nicht spielen nennen…) dann hatte ich immer einen Kloss im Hals – vor lauter Freude über alles Schöne, was passierte… So also auch gestern: die KSB Singers waren super und performten wunderschöne Songs und die sinGALLinas waren einfach top. Es war ein Benefizkonzert für Ganze und es kam ein toller Betrag zusammen, den ich gleich einsetzen werde wenn ich in Kenia bin (morgen Abend um 18.05 lande ich!!!). 

Heute stand noch das Aufladen der Hilfsgüter auf dem Programm. Ein Freund half mit einem zusätzlichen Auto und Mica stand pünktlich um 9.00 Uhr bereit zum Einladen. Wir brachten zwei Auto voll medizinisches Material (Krücken für Erwachsene und Kinder, Stützen für gebrochene Beine, Scheren, Operationsmaterial etc. etc.) sowie schachtelnweise Blackberries, alte Handys und Laptops, Desktops, Bildschirme und eine ganze Menge an Kleidern und Schuhen (fast alle von mir ;-)) 

Wir trafen Stephan Holderegger vom Rhein-Valley-Hospital, der bereits 2 Container auf dem Fussballplatz Rebstein positioniert hat. Da luden wir alles ein und nächste Woche wird es nach Kenia verschifft. Peter sorgt dort dafür, dass keine Einfuhrgebühren bezahlt werden müssen, da es sich ja um pure Hilfsgüter handelt. Vor Ort werden wir dann alle sein Mitte Mai und 1/3 geht an das Rhein-Valley-Hospital im Norden von Kenia und für das zukünftige neue Spital in Ganz dürfen wir die anderen 2/3 behalten. 

Alles wurde gefilmt, denn für das Jubiläum im September wird über sein Leben ein Film gedreht http://www.das-versprechen.ch/ – er ist wirklich eine bemerkenswerte Persönlichkeit. Richtig schön crazy und wir gingen mit viel Hoffnung und dankbar wieder nach Hause und sind gespannt wann die Hilfsgüter eintreffen werden!

Anstatt fertig zu packen schreibe ich meinen Blog – aber das mache ich halt auch lieber… 

Teilen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert