2016 Juli 9: Echt, Ferien?

Ein paar von euch
erwarten ja sicher schon mit Spannung, ob sich meine „Forderung“
realisieren lässt mit Peter ALLEINE eine Woche zu verbringen. Ich
kann euch beruhigen: wir sind für einmal auf gutem Weg…

Er will ja alles
richtig machen, wenn seine Frau zu Besuch kommt. So ist die Wohnung
immer blitzeblank geputzt (von der Putzfrau oder von ihm: I don’t
care…) und seit etwa einem Jahr wartet er immer mit mindestens
einem Blumenstrauss am Flughafen. Das macht schon etwas aus: sich
irgendwo willkommen fühlen – darum habe ich ja auch noch so viel
Zeit investiert um Shammie und Draven spüren zu lassen, dass sie im
Hause Shangri-La willkommen sind – auch wenn ich nicht dort bin…

Jetzt muss ich mich
schon schweren Herzens von den wunderschönen Rosen trennen, denn wir
gehen effektiv in die Ferien!!! Seine ursprüngliche Idee, ein
Angebot von Sarova Hotels im Masai Mara Park anzunehmen haben wir aus
Budgetgründen verworfen. Hinfliegen, Auto mit Driver mieten und dann
sehr viel für eine Nacht zu bezahlen (momentan ist grad die
„Wildbeest-Crossing“ angesagt – wenn du nicht weisst was das
ist solltest du dir unbedingt mal den iMAX Film darüber ansehen…-
und da steigen die Preise ins Unermessliche). Ich habe dann noch das
Filmfestival in Sansibar in Betracht gezogen aber wir haben
diskutiert, was wir eigentlich wollen und das wäre wohl eher etwas
für mich alleine gewesen. Wir wollen ALLEINE zu zweit sein.
Ausruhen, diskutieren und einfach schätzelen, so wie es normale
Paare auch machen. Und das ohne Telefone ohne nervige Gegner, die
Lügen verbreiten, ohne Leute, die Geld wollen und einfach ganz
sorglos in den Tag hineinleben. Booking.com sei Dank – wir haben
einen wunderbaren Deal an der Südküste von Mombasa gefunden. Ich
war noch nie dort und da ich schon so viele Touris dorthin geschickt
habe in meiner Kuoni Zeit (au ja, da müssen sie unbedingt hin,
wissen sie, das Hotel ist wirklich total super und ich hatte schon
viele zufriedene Kunden dort – ja ich war eine gute Verkäuferin…)
bin ich auch gespannt, ob es den Schweizer Ansprüchen gerecht wird.
Die Strände sollen ja wirklich toll sein auch wenn ich den von
Kilifi schon super finde!

Heute Samstag geht
es schon mal nach Mombasa, denn eine Vorbereitungsgruppe für den
präsidialen Besuch (zum Glück ist der erst im August) muss sich
noch im Serena Beach Hotel treffen am Sonntag Morgen. Das Serena
gefällt mir auch super und so beginnt für mich bereits heute der
Ferienausflug mit meinem Schatz.

Um fair zu bleiben
werde auch ich meine online Aktivitäten reduzieren bis am nächsten
Mittwoch, ab dann kommen Onkel Peter und dann Olivia an und es wird
mit der Ruhe vorbei sein. Nicht weil die zwei besonders laut sind
(sind sie GottseiDank nicht!!!) aber weil wir dann noch viel
vorzubereiten haben, damit die Computerschulung am Montag drauf
beginnen kann.

Also tschüss –
bin dann mal offline bis nächste Woche! Fühlt sich grandios an und
„if hell doesn’t freeze over“ (wenn die Hölle nicht zufriert….
ich liebe diesen Ausdruck) dann liegt mein Peter schon bald in seinen
neuen Badehosen am Strand mit Mama Kaya und schlürft einen
tropischen Drink mit ihr!

Teilen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert